Digitalagentur aus Köln – Railslove

Grüner Schriftzug von Rasilslove
Alien Illustration mit einem grünen Alien, das einen Hot Dog in der einen und eine Fahne mit einem Herz drauf in der anderen hält.
Podcast

Digitale Nachhaltigkeit: Wie hoch ist der CO2-Fußabdruck von Software?

 

 

Umweltschonende Softwareentwicklung und IT-Infrastruktur – was kann ich als Unternehmen tun?

Digitale Technologien sind eine treibende Kraft für Innovation und Fortschritt und gleichzeitig trägt Software erheblich zum globalen CO2-Fußabdruck bei. Mit unseren ersten Podcast-Gast, Timo Derstappen, Co-Founder von Giant Swarm, sprechen Jan und Tim über die Herausforderung von Unternehmen ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren und nachhaltiger zu agieren.

Ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist, den CO2-Verbrauch von Software und Infrastruktur zu messen und nachzuvollziehen. Dafür gibt es spezielle Tools und Plattformen, auf die Unternehmen zurückgreifen können:

  • die Green Software Foundation, eine Organisation, die sich für nachhaltige Softwareentwicklung einsetzt und Tools bereitstellt, um den CO2-Verbrauch von Software zu messen.
  • Einige Cloud-Anbieter bieten bereits Daten zur Energieeffizienz ihrer Infrastruktur an, was Unternehmen dabei hilft, ihren CO2-Fußabdruck besser zu analysieren.

Doch wie kann Cloud-Infrastruktur ressourcenschonender genutzt werden und welche Rolle spielen Auto-Scaling-Technologien?

Podcast Video: Gast Time Ddrstappen und die beiden Hosts Tim und Jan von Railslove im Videocall

 

Nachhaltige Softwareentwicklung: So können Ressourcen geschont werden

Um Umweltschutz und Kostenersparnis zu vereinen, sollten bei der Softwareentwicklung ressourcenschonende Technologien bevorzugt werden. Einheitliche Standards zur CO2-Messung helfen, den eigenen Fußabdruck besser zu bewerten. Aber nicht nur Unternehmen sind hier gefordert, sondern auch Entwickler und Infrastrukturbetreiber.

Auch Umweltaspekte bei Hardware und Software sind ein relevanter Punkt. Hierbei stellt sich die Frage wie die Lebensdauer von Produkten verlängert werden kann, wie es um die Reparierbarkeit gestellt ist und welchen Beitrag die Nutzung von Open-Source-Software leistet.

 

Verantwortung in der Digitalwelt

Gesetze und Regeln geben Anreize für umweltfreundliches Design und nachhaltiges Handeln, dabei ist eine ganzheitliche Sicht entscheidend.  Internationale Lösungen für Probleme wie Elektroschrott sind nötig, um langfristig Emissionen aber auch den sozialen Impact zu reduzieren. In der Verantwortung stehen wir alle.

Trotz einiger Herausforderungen blicken wir optimistisch in die Zukunft und setzen auf Technologie und Innovation, um globale Umweltprobleme zu lösen.

Mehr zum Podcast „2100 – Digitale Zukunft gestalten“ gibt es auf unserem Youtube Kanal

Alle Links zu Timo und Giant Swarm:

Timo: https://www.giantswarm.io/blog/author/timo-derstappen

Giant Swarm: https://www.giantswarm.io/

Mit Jan und Tim könnt ihr euch hier vernetzen: 

Jan: https://www.linkedin.com/in/jbvkoos/

Tim: https://www.linkedin.com/in/tmschndr/

Der Podcast wird produziert von: https://www.lehnertmedia.de/

eine illustration, die einen Globus mit einem grünen Blatt und einem Schloss mit einem Herz drauf zeigt

Ihr habt ein spannendes Thema für unseren Podcast ?

Wir sind gespannt wie du oder dein Unternehmen die digitale Zukunft gestaltet.

Schreib uns einfach